Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies und externe Komponenten (Google Maps, Wetter-Widget von wetter.com, Unterkünfte von booking&more), um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von den entsprechenden Anbietern gesammelt werden. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Details anzeigen zu: Cookies | Plugins und Tools (Externe Komponenten)


Rundweg Wöllstein-Siefersheim-Neu-Bamberg

Weinbergshäuschen
Weinbergshäuschen

Vom Startpunkt in Wöllstein (Barsac-Allee/Schulrat-Spang-Straße) führt der ausgeschilderte Wanderweg zum Wöllsteiner Schützenhaus. Über eine alte Eisenbahnbrücke überquert man den Appelbach und gelangt an die ehemaligen Steinbrüche am Ölberg, wo rhyolithische Vulkangesteine aufgeschlossen sind.

Der Weg führt weiter durch das wildromantische Wöllsteiner Tälchen. Am Wegesrand sind Skulpturen des „Märchenpfades“ zu bewundern. Die Schutzhütte „Am Weiher“ an der Katzensteiger Mühle lädt zu einer ersten Rast ein. Entlang des Appelbachs geht es nach Neu-Bamberg. Der steile Anstieg zur Burgruine lohnt sich alleine schon für die Aussicht und einen kurzen Abstecher zur Burg. Bergab geht es dann durch die historischen Gässchen in den Ortskern. Hier findet man Austernbänke, auf denen Häuser des alten Dorfkerns errichtet wurden.

Brücke im Wald über den Appelbach
Brücke im Wald über den Appelbach
Fundament aus Austernbänken - Foto von ©Dr. Kuhn
Fundament aus Austernbänken
Austernbänke - Foto von ©Dr.Kuhn
Austernbänke

Hinter Neu-Bamberg geht es hinauf in die Weinberge. Vorbei am sagenumwobenen Ajaxturm führt der Weg durch Naturschutzgebiet und Weinberge nach Siefersheim. In einer Sandgrube sind Sande eines ehemaligen Strandes zu entdecken, später passiert man ein versteinertes Brandungskliff.

Blick in die Siefersheimer Sandgrube - Foto von ©Dr.Kuhn
Blick in die Siefersheimer Sandgrube
Steilwand Siefersheimer Kliff - Foto von ©Dr.Kuhn
Steilwand Siefersheimer Kliff

Von hier aus lohnt ein Abstecher in den Weinort Siefersheim. Zurück auf der Strecke führt der Weg weiter über den Höllberg, der weitere schöne Ausblicke in die Landschaft bietet. Bergab passiert man den Wasserturm, das Wahrzeichen des Ortes Wöllstein, bevor man wieder an den Startpunkt zurückkehrt.

Blick auf den Höllberg - Foto von ©Dr.Kuhn
Blick auf den Höllberg
Blick auf Siefersheim
Blick auf Siefersheim
Blick über Weinberge auf Felswand aus Saeulenrhyolith - Foto von ©Dr.Kuhn
Blick über Weinberge auf Felswand aus Saeulenrhyolith
Wasserturm Siefersheim inmitten vom Feldern
Wasserturm Siefersheim inmitten vom Feldern

Weitere Startpunkte:
Siefersheim, Wanderparkplatz am Gänsborn
Neu-Bamberg, Parkplatz am Burggraben (Rathaus)