Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies und externe Komponenten (Google Maps, Wetter-Widget von wetter.com, Unterkünfte von booking&more), um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von den entsprechenden Anbietern gesammelt werden. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Details anzeigen zu: Cookies | Plugins und Tools (Externe Komponenten)


Vier Menschen wandern bei strahlend blauem Himmel am Petersberg durchs Feld, im Hintergrund sind Weinberge. - Foto von Uwe Feuerbach
Vier Menschen wandern bei strahlend blauem Himmel am Petersberg durchs Feld, im Hintergrund sind Weinberge.
© Uwe Feuerbach

Themenwege

Im Alzeyer Land und der Rheinhessischen Schweiz führen zahlreiche ausgeschilderte Wanderwege in die Natur - durch sonnenverwöhnte Weinberge oder Schatten spendende Wälder, entlang saftiger Wiesen und kühlen Bächlein.

Beim Wandern auf den abwechslungsreichen Strecken kann man den Alltag hinter sich lassen und in die Ruhe der Natur eintauchen.

Dieser Weg nimmt Sie mit in die Zeit des Eisenerz-Abbaus und der Erzwäsche. Hierbei genießen Sie gleichzeitig eine reizvolle Landschaft mit herrlicher Fernsicht. Die Bohnerzvorkommen sind eine Besonderheit der Geologie des Kloppbergs.  In der Zeit von ca. 1820 bis etwa 1870 wurden dort in erheblichem Umfang Eisenerze im Tagebau abgebaut, in Erzwäschen gewaschen und in die Hüttenwerke transportiert.

Der BohnErzWeg, der die Gemeinden Dittelsheim-Heßloch, Framersheim, Gau-Heppenheim, Hochborn und Monzernheim verbindet, führt zu Abbaustellen sowie zur rekonstruierten Erzwäsche und vermittelt anhand von Infotafeln anschauliche Informationen über diesen Aspekt der Geschichte.

Logo BohnErzWeg
Logo BohnErzWeg

In jeder der 5 Gemeinden am BohnErzWeg finden Sie einen Parkplatz mit Zuweg zur Wanderstrecke.

Gesamtlänge9,5 km
Dittelsheim-HeßlochParkplatz Weinkastell, Am Kloppberg 1
FramersheimParkplatz Sport- und Kulturhalle, Außerhalb 11
Gau-HeppenheimMarktplatz, Hauptstraße
HochbornParkplatz Gemeindehaus, Theodor-Authilt-Platz 1
MonzernheimParkplatz Gemeindehalle, Töpferstraße 18

Der Geschichtsweg Pfalz-Rheinhessen umfasst  die Geschichtswege der Gemeinden Mauchenheim, Morschheim und Orbis und möchte Sie mitnehmen auf eine Reise durch die Geschichte, die im Laufe der Jahrhunderte nicht spurlos an den Dörfern vorübergegangen ist. 

Sie erfahren etwas über die Frühzeit, die Kelten, Römer und Franken, die jeweiligen Ortskirchen, Mühlen, den Quecksilberabbau uvm.

Sie laufen von Mauchenheim über den Selzradweg nach Morschheim und Orbis, zum Vorholz am Wald den Grenzweg entlang zu den Weinbergen an der Sioner Klostermauer über den Ebersfelder Hof bis  zur römischen Palastvilla.

Geschichtsweg Pfalz-Rheinhessen
Geschichtsweg Pfalz-Rheinhessen
StartIn den jeweiligen Orten oder am Napoleondenkmal im Vorholz
Länge12 km

Einzeletappen

Orbiser Geschichtsweg
StartParkplatz Turnhalle
Länge5 km
Morschheimer Geschichtsweg
StartParkplatz Weed
Länge7,2 km
Mauchenheimer Geschichtsweg
StartParkplatz Mühlwiesenhalle
Länge7 km

Der Küstenweg Rheinhessen bietet die seltene Gelegenheit einer Zeitreise in die erdgeschichtliche Vergangenheit Rheinhessens.
In der Tertiär-Zeit vor etwa 30 Millionen Jahren hatte sich aufgrund weitreichender Erdkrustenbewegungen der Oberrheingraben samt Mainzer Becken abgesenkt. Die ganze Region war von einem subtropischen Meer überflutet.

Wandern Sie entlang der damaligen Küstenlinie, vorbei an „Vulkaninseln“ mit Felsküsten und Sandstränden und stellen Sie sich die reichhaltige Unterwasserwelt mit Muscheln, Schnecken, Austern, Seekühen, Rochen und Haien vor.

Die Route durch typisch rheinhessische Landschaften ist so angelegt, dass man 3 Rundwege mit insgesamt 10 Stationen sowie den „Strandpfad der Sinne“ mit eigenen 10 Schautafeln separat oder in beliebigen Kombinationen erlaufen kann.

Küstenweg Rheinhessen
Küstenweg Rheinhessen
Rundweg Weinheimer Bucht
StartAlzey-Weinheim, an der Trift
Länge8,7 km
Rundweg Flonheim
StartFlonheim, Marktplatz
Länge8,2 km
Rundweg Siefersheim-Wöllstein-Neu-Bamberg
StartSiefersheim, Wanderparkplatz „Am Gänsborn"
Länge11,6 km
Strandpfad der Sinne
StartParkplatz Beller Kirche, Eckelsheim
Länge1,6 km

Der Petersberg gehört mit 246m zu den höchsten Erhebungen Rheinhessens. Die Geschichten rund um den Petersberg sind spannend und die im 10. Jahrhundert erbaute Kirche ist ein überregional bedeutendes Zeugnis der rheinhessischen Siedlungsarchäologie. Diese galt in Rheinhessen über Jahrhunderte hinweg als kultureller Anziehungspunkt.

Folgen Sie den Beschilderungen auf dem Kulturweg und nehmen Sie sich Zeit, die wunderschöne Aussicht zu genießen. Auf Informationstafeln erfahren Sie Erstaunliches über Geschichte, Kultur und Natur. Sie sollten es nicht verpassen, die archäologische Aufarbeitung des Mons Beati Petri auf dem Gipfel zu bestaunen. Verweilen Sie an den vielfältigen Sitzgelegenheiten, wie zum Beispiel den überregional bekannten Tischen des Weines.

Kulturweg Petersberg
Kulturweg Petersberg
StartGau-Odernheim, Petersberghalle/Mühlstr. 32
Länge6,8 km

Der Kunst- und Kulturwanderweg verbindet die Kultur der Weinregion mit der lebendigen Kunstszene Rheinhessens. Kunst im Weinberg und liebevoll restaurierte Weinbergshäuschen säumen den Weg, der von Alzey in den Stadtteil Weinheim führt. Jeder Besucher entscheidet selbst wie lange er laufen möchte und wählt im Wegenetz des Kunst- und Kulturwanderweges seine ganz individuelle Route. 

Start: Kunstwerk "Fünf Brücken" (Badeweg)

Entlang der Wanderwege und im gesamten Alzeyer Land wie z.B. in Albig, Alzey, Eppelsheim, Flonheim oder Framersheim, befinden sich zudem weitere informative und lehrreiche Fuß- und Wanderwege, wie Wein- und Naturlehrpfade oder Kunst- und Kulturwege.

Länge ca. 6,8 - 10km

Alzeyer Kunst- und Kulturwanderweg
Alzeyer Kunst- und Kulturwanderweg

Die weinheimense-Route ist ein ausgeschilderter Rundwanderweg in der Gemarkung Alzey-Weinheims. Auf einer Länge von rund 10km informiert er Touristen und Einheimische gleichermaßen anhand von Tafeln über Zusammenhänge der regionalen Erdgeschichte mit der Landschaft der Weinheimer Bucht, mit der kulturellen Vergangenheit, mit dem Wein und mit der heimischen Tier- und Pflanzenwelt.

Die Route startet bei der ehemaligen Sandgrube an der "Trift", einem Querschnitt durch den Meeresboden aus der Urzeit und führt, den Wegweisern folgend, auf großteils befestigten Wegen zu den weiteren Informationstafeln. Erleben Sie auf der Route Einblicke in Geologie, Natur, Wein und Kultur von Weinheim und genießen Sie dabei großartige Ausblicke über die fantastische Landschaft der ehemaligen Meeresbucht.

Flyer weinheimense Route
Flyer weinheimense Route
StartAlzey-Weinheim, Trift
Länge10 km
Streckenverlauf weinheimense-Route
Streckenverlauf weinheimense-Route

Für große und kleine Naturliebhaber wurde im Gemeindewald Wonsheim in Eigenintiative ein Waldlehrpfad eingerichtet. Anhand von Schautafeln und Aktionspunkten erfährt man allerhand Wissenswertes über die Flora und Fauna der Region. Die beim Bau verwendeten Naturmaterialien stammen direkt aus dem Wald.

Der Walderlebnisweg hat zwei ineinandergehende Abschnitte. Der Walderlebnisweg 1 ist ein kurzer, gut ausgeschildeter Rundweg über Wald- und Feldwege von etwa 2,3 km, ideal geeignet für einen Familienausflug oder ein kurzes "Abtauchen" ins Grüne.

Der Weg kann mit dem Walderlebnisweg 2 kombiniert werden, so dass sich eine Gesamtlänge von ca. 8,3 km ergibt.

Flyer Titelbild Walderlebnisweg mit Logo der Gemeinde Wonsheim
Flyer Titelbild Walderlebnisweg mit Logo der Gemeinde Wonsheim
StartWanderparkplatz L400
Länge8,3 km
Streckenverlauf Walderlebnisweg
Streckenverlauf Walderlebnisweg

Sehr abwechslungsreicher Rundkurs in Eppelsheim auf sowohl befestigten, als auch grasbewachsenen Feldwegen mit wunderbaren Ausblicken. Tafeln im Naturschutzgebiet "Am Huckenhof" informieren über Flora und Fauna. Ruhebänke und Schutzhütten laden zur Rast ein. Der Wanderweg führt an der Fundstelle des Dinotheriums und jetzigen Grabungsstelle des Senckenberg Museums (Sandkaut) vorbei. Auf dem Weg zurück ins Dorf lohnt sich ein Besuch des jüdischen Friedhofs.

Weitere Themewege, die einen Rundgang lohnen, sind der Kalkofenweg sowie das Naturdenkmal Effenkranz.

Flyer Eppelsheim - Foto von ©Ortsgemeine Eppelsheim
Flyer Eppelsheim
Karte mit den Rundwanderwegen Eppelsheim - Foto von Ortsgemeinde Eppelsheim
Karte mit den Rundwanderwegen Eppelsheim