Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies und externe Komponenten (Google Maps, Wetter-Widget von wetter.com, Unterkünfte von booking&more), um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von den entsprechenden Anbietern gesammelt werden. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Details anzeigen zu: Cookies | Plugins und Tools (Externe Komponenten)


Panorama am Trullo - Foto von Hale/TI Alzey
Panorama am Trullo

Rundweg Flonheim

Trullo mit Wiese
Trullo mit Wiese

Vom Startpunkt in Flonheim (Berliner Straße) führt der ausgeschilderte Wanderweg ortsauswärts zum Wanderparkplatz an der Geistermühle. Hier beginnt das Naturschutzgebiet Aulheimer Tal mit seiner einzigartigen Botanik. Andesitsteinbrüche zeugen von früherer Vulkantätigkeit in dieser Gegend. Der steile Anstieg von den Aulheimer Mühlen hinauf in die Weinberge lohnt bereits aufgrund der schönen Aussicht und endet am Wahrzeichen Flonheims, dem Trullo, wo Tische und Bänke zu einer Rast einladen.

Felswand aus Aulheimer Andesit mit Büschen bewachsen  - Foto von ©Dr.Kuhn
Felswand aus Aulheimer Andesit mit Büschen bewachsen
Blick über Wiesen und Felder ins Aulheimer Tal
Blick über Wiesen und Felder ins Aulheimer Tal
Trullo mit Rastplatz bei blauem Himmel - Foto von © Dr. Kuhn
Trullo mit Rastplatz bei blauem Himmel

Der Wanderweg führt weiter durch die Weinberge, von denen man immer wieder schöne Ausblicke auf das Weindorf Flonheim und das Rheinhessische Hügelland genießen kann.

Blick über die Weinberge auf Flonheim
Blick über die Weinberge auf Flonheim
Hang aus rotem Sandstein im Flonheimer Steinbruch - Foto von ©Dr.Kuhn
Hang aus rotem Sandstein im Flonheimer Steinbruch

Rund um das Naturfreundehaus (das von Mai bis September am Wochenende bewirtschaftet ist), findet man zahlreiche Steinbrüche, in denen jahrhundertelang Flonheimer Sandstein abgebaut wurde.
Ein ausgeschilderter Abzweig am Ortseingang führt zu einem dieser Steinbrüche, deren Hintergründe auf einer dort ausgestellten Infotafel genauer erklärt werden.

Zurück auf dem Hauptweg geht es bergab nach Flonheim.
In der Infothek am historischen Marktplatz kann man weiter in die erdgeschichtliche Vergangenheit der Region eintauchen. (Am Wochenende geöffnet)

Zur Infothek und Ortsmuseum Flonheim


Weitere Startpunkte
Flonheim-Uffhofen, Wanderparkplatz Geistermühle